Vignetten-Preise 2011

ADAC: Pickerl für Österreich werden teurer

Kategorien: Verbraucher-Infos, aktuell | Tags: , , , , ,

Kurz notiert: Im kommenden Jahr müssen Reisende mehr Geld für die Benutzung der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen bezahlen. Die Jahresvignette 2011 für Pkw kostet dann 76,50 Euro statt bislang 76,20 Euro, wie der ADAC berichtet. In der Schweiz bleibe der Vignetten-Preis dagegen unverändert.

ANZEIGE

In Österreich erhöht sich laut ADAC auch der Preis für eine Zwei-Monatsvignette leicht von 22,90 Euro auf 23 Euro. Für das 10-Tages-Pickerl müssen Autofahrer wie bisher 7,90 Euro bezahlen. Für Motorradfahrer koste die Jahresvignette 2011 jetzt 30,50 Euro statt zuvor 30,40 Euro. Der Preis für die Zwei-Monatsvignette bleibe mit 11,50 Euro ebenso gleich wie der für die 10-Tages-Vignette (4,50 Euro).

In der Schweiz bleibt der Vignettenpreis dem Automobilclub zufolge unverändert. Autofahrer zahlen hier für die Jahresvignette auch 2011 wie bisher 31,50 Euro. Nur wer erst direkt am Grenzübergang bei den eidgenössischen Grenzbeamten die Vignette löst, muss mit 40 Euro rechnen.

Die Vignetten gibt es ab sofort unter anderem an den Rasthöfen und Tankstellen in Grenznähe sowie auch im Vorverkauf im Online-Shop des ADAC.

Quelle: ADAC
(ENDE) finanzwertig.de/14.12.2010

Weitere Artikel zum Thema:

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Ein Kommentar
Artikel kommentieren »

  1. [...] zum Beginn dieses Jahres wurden in Österreich die Preise für das “Pickerl” angehoben. Quelle: ADAC (ENDE) finanzwertig.de/18.02.2011 var a2a_config = a2a_config || {}; [...]

Artikel kommentieren