Verbraucher-Infos

Sicherung des Existenzminimums

Pfändungsschutz: Höhere Freigrenzen ab Juli 2011

14. July 2011 | Kategorie: Verbraucher-Infos, aktuell

Zum 1. Juli 2011 sind die Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen leicht gestiegen. Schuldnern steht nun ein unpfändbarer Grundbetrag von 1.028,89 Euro monatlich zu. Bislang lag die Grenze bei 985,15 Euro je Monat. Die angehobenen Freibeträge gelten auch für das seit einem Jahr mögliche Pfändungsschutzkonto (P-Konto), wie das Bundesministerium der Justiz berichtet.


Versicherungsvergleich

Finanztest: Große Preisunterschiede bei Berufsunfähigkeitsversicherung

12. July 2011 | Kategorie: Verbraucher-Infos, Versicherungen, aktuell

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) kann den finanziellen Absturz bei Invalidität verhindern. Jeder, der nicht von einem Vermögen leben kann, sollte diese Absicherung nutzen. Die Stiftung Warentest hat jetzt in einem Test die 52 besten und günstigsten BU-Tarife ermittelt. Das Fazit: Bei sehr ähnlicher Qualität gibt es häufig große Preisunterschiede von teilweise mehr als 1.000 Euro.


Falsche Portoangaben und mangelnder Service

Postagenturen: Verbraucherschützer kritisieren schlechte Beratung

11. July 2011 | Kategorie: Verbraucher-Infos, aktuell

Bis zum Jahresende 2011 will die Deutsche Post AG alle eigenen Postschalter aus dem Unternehmen ausgliedern. Inzwischen gibt es rund 14.000 der sogenannten Postagenturen – vielfach angegliedert an einen Kiosk, einen Getränkemarkt oder ein Schreibwarengeschäft. Für die Servicequalität ist diese Kostensenkungsstrategie des Bonner Konzerns jedoch nicht immer förderlich, wie eine aktuelle Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW belegt.


Klärung von Beschäftigungszeiten

Rentenberechnung: Aufbewahrungsfrist für DDR-Lohnunterlagen läuft aus

24. June 2011 | Kategorie: Altersvorsorge, Verbraucher-Infos, aktuell

Bis zum Jahresende 2011 läuft die Frist zur Aufbewahrung von Lohnunterlagen aus der ehemaligen DDR ab. Ohne diese Dokumente kann keine vollständige Berechnung der Rentenansprüche mehr erfolgen – es drohen niedrigere Rentenzahlungen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund hin. Beschäftigte aus der DDR, die bislang noch keine Klärung ihres Rentenkontos durchgeführt haben, sollten das daher umgehend beantragen.


Konditionsvergleich

Kreditkarten mit Zusatzleistungen oft überteuert

23. June 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Verbraucher-Infos, Versicherungen, aktuell

Gold- und Premium-Kreditkarten kommen oftmals mit zusätzlich integrierten Reiseversicherungen daher. Doch viele dieser Versicherungen bieten im Ernstfall keinen ausreichenden Schutz. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest. Für die meisten Verbraucher seien günstigere Kreditkarten und getrennt abgeschlossene Reiseversicherungen die bessere Wahl.


"Chiemgauer" & Co.

Alternative Zahlungsmittel: Boom der Regionalwährungen

6. June 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Verbraucher-Infos, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Mit fünf Millionen Euro Jahresumsatz ist der vor zehn Jahren eingeführte “Chiemgauer” die erfolgreichste Lokalwährung in Deutschland, wie das Magazin National Geographic Deutschland berichtet. Deutschlandweit existieren demnach bereits 27 Gutscheinwährungen, 35 weitere stehen kurz vor der Einführung. Durch sie soll die Kaufkraft in der Region bleiben und so die lokale Wirtschaft gestärkt werden.


Zur Abschreckung von Nachahmern

Urteil: Parken auf Radwegen kann teuer werden

6. June 2011 | Kategorie: Rechtstipps, Verbraucher-Infos, aktuell

Kurz notiert: Wer sein Fahrzeug zu einem erheblichen Teil auf dem Radweg parkt, riskiert nicht nur ein Verwarnungsgeld von mindestens 15 Euro. Um etwaige Nachahmer abzuschrecken, dürfen Ordnungsämter ein derart falsch geparktes Auto auch auf Kosten des Halters abschleppen lassen, wie der ADAC berichtet.


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Unfall beim Parken: Zettel am Scheibenwischer reicht nicht aus

27. May 2011 | Kategorie: Rechtstipps, Verbraucher-Infos, aktuell

Gerade wenn man es eilig hat, ist es schnell passiert: Beim Parken touchiert man ein anderes Fahrzeug. In solchen Fällen reicht es nicht aus, einen Zettel mit Unfallhergang und der eigenen Adresse zu hinterlassen. Denn wer wegfährt, ohne auf den Fahrer des beschädigten Fahrzeugs zu warten oder die Polizei zu rufen, begeht Fahrerflucht. Neben einer Geldstrafe und Punkten in Flensburg kann ein solches Verhalten auch den Führerschein kosten, wie der ADAC warnt.


Zensus 2011

FAZ: Volkszählung kostet über 700 Millionen Euro

9. May 2011 | Kategorie: Small-Talk-Wissen, Verbraucher-Infos, aktuell

Kurz notiert: An diesem Montag, 9. Mai 2011, ist der Startschuss für die erste große Volkszählung seit 24 Jahren gefallen. Für das große Datensammel-Projekt sollen 80.000 Helfer des Statistischen Bundesamtes acht Millionen Bürger befragen. Zudem flattern mehrere Millionen Fragebögen in die Briefkästen der Deutschen. Der Aufwand für den Zensus 2011 ist enorm – und das schlägt sich auch bei den Kosten nieder.


Kontogebühren

Urteil: Deutsche Bank muss Kontoauszüge kostenlos zusenden

28. April 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Rechtstipps, Verbraucher-Infos, aktuell

Holen Kunden der Deutschen Bank ihre Kontoauszüge nicht regelmäßig selbst ab, darf das Geldhaus ihnen nicht unaufgefordert die Kontoauszüge zusenden und dafür ein Entgelt erheben. Das hat das Landgericht Frankfurt am Main nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands gegen die Deutsche Bank entschieden – und damit ein Signal an die gesamte Bankenbranche gesendet.