Wirtschaftsnachrichten

Gebühr statt Zinsgutschrift

Deutsche Sparer erwarten Negativzinsen

6. September 2016 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Geldanlage, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Für fast zwei Drittel der deutschen Sparer (63 Prozent) ist es wahrscheinlich, dass künftig auch bei privaten Geldanlagen Negativzinsen gezahlt werden müssen. Neun Prozent sind sich sogar ganz sicher, dass Banken bald für ihre Spareinlagen eine Gebühr verlangen werden. Das geht aus dem aktuellen Anlegerbarometer von Union Investment, der Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken, hervor.


Linktipp

Paydirekt: Magere Bilanz nach erstem Jahr?

15. August 2016 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Linkwertig, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Mit dem Onlinebezahl-Service Paydirekt wollten die deutschen Banken einen Konkurrenten zu Paypal etablieren. Doch der Start verläuft offenbar sehr schleppend, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt. Wesentliche Gründe hierfür seien die mangelnde Einigkeit unter den Bankengruppen, zu hohe Gebühren und die fehlende Überzeugungskraft gegenüber dem Handel.


Zielloses Gezwitscher

Unternehmen schöpfen Social-Media-Potenzial nicht aus

11. August 2014 | Kategorie: Mittelstands-News, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Die große Mehrheit der deutschen Unternehmen nutzt soziale Medien wie Facebook, YouTube und Twitter. Ihre Aktivitäten zielen allerdings häufig auf eine klassische Informationsvermittlung zum Unternehmen oder seinen Produkten ab, weniger auf den interaktiven Austausch mit Kunden, Interessenten oder Mitarbeitern. Zu diesen Ergebnissen kommt die PwC-Analyse “Wachstumsfaktor Social Media”. Zudem sind demnach oftmals auch zugehörige Aspekte wie Risikovermeidung, Compliance oder Datenschutz in den Unternehmen noch nicht geklärt.


Schub durch Eurokrise

DB Research: Temporärer Zuwanderungsboom

31. July 2014 | Kategorie: Small-Talk-Wissen, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Deutschland ist als Zuwanderungsland wieder die Nr. 1 in Europa und hinter den USA die Nr. 2 unter den OECD-Ländern, wie aus einer neuen Studie von Deutsche Bank Research hervorgeht. Die erhöhte Zuwanderung sollte demnach die negativen Beschäftigungseffekte durch die Einführung des Mindestlohns und der Rente mit 63 temporär konterkarieren – die Effekte dürften aber nur von begrenzter Dauer sein.


Für mehr Kundenzufriedenheit

Online-Shopping: Kunden erwarten Beratung

30. July 2014 | Kategorie: Mittelstands-News, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Auch beim Online-Einkauf wünschen sich viele Verbraucher Unterstützung durch einen Einkaufsberater. Bereits jeder dritte Online-Shopper wollte schon mal einen solchen Berater kontaktieren, jeder fünfte hat es auch schon gemacht. Das geht aus einer Befragung im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom hervor.


Lager schon gut geleert

Sommerschlussverkauf 2014: Händler erwarten geringere Rabatte

29. July 2014 | Kategorie: Mittelstands-News, Verbraucher-Infos, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Auf die Plätze, fertig, sparen: Am 28. Juli 2014 hat der diesjährige Sommerschlussverkauf (SSV) begonnen. Doch so große Rabatte wie im vergangenen Jahr sollten Schnäppchenjäger diesmal nicht erwarten. Dafür sind die Deutschen bislang wohl einfach schon zu konsumfreudig gewesen…


Oft mehr als nur kurzfristige Untermiete

“Capital”: Airbnb, 9Flats & Co. verschärfen Wohnungsmangel

28. July 2014 | Kategorie: Bauen & Wohnen, Verbraucher-Infos, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Die private Vermietung von einzelnen Zimmern oder auch ganzen Wohnungen über Internetplattformen wie AirBnB oder 9Flats hat in Deutschland große Wachstumschancen. Gut 25 Prozent der Deutschen sehen darin bereits eine Alternative zu Hotels oder der klassischen Ferienwohnung, ergab jüngst eine Bitkom-Umfrage. Doch gerade in den Metropolen wird dadurch die Wohnungsnot verschärft, argumentieren Kritiker.


Höhere Fahrpreise

Fernbus-Reisen: Verbandspräsident erwartet Ende des “Billig-Wahns”

28. July 2014 | Kategorie: Verbraucher-Infos, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Seit der Liberalisierung des Fernbusmarktes boomt die Branche. Zahlreiche neue Anbieter kämpfen unter den neuen Bedingungen um Marktanteile – und das machen sie zur Zeit noch vor allem mit günstigen Preisen. Doch Lockangebote von weniger als zehn Euro für Strecken wie Berlin-Hamburg seien auf Dauer nicht wirtschaftlich, meint Wolfgang Steinbrück, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer.


Statistisches

Arbeitskosten in Ostdeutschland ein Viertel unter Westniveau

24. July 2014 | Kategorie: Arbeit & Karriere, Small-Talk-Wissen, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Die Arbeitskosten je geleisteter Arbeitsstunde liegen in Deutschland durchschnittlich bei 30,70 Euro. Das geht aus Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor – die allerdings noch auf Zahlen von 2012 basieren. Gravierend ist demnach immer noch der Unterschied zwischen Ost und West: Während in den alten Bundesländern (einschließlich Berlin) die Arbeitskosten 2012 bei 31,94 Euro je geleisteter Stunde lagen, waren es in den neuen Bundesländern nur 23,45 Euro. Das entspricht einem Niveauunterschied von 26,6 Prozent.


AirBnB, 9Flats & Co.

Online-Zimmervermittlung: BITKOM sieht großes Potenzial

24. July 2014 | Kategorie: Bauen & Wohnen, Verbraucher-Infos, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Die private Vermietung von Zimmern über Internetplattformen wie AirBnB oder 9Flats hat in Deutschland große Wachstumschancen. Gut jeder vierte Bundesbürger sieht in den neuen Anbietern eine Alternative zu Hotels oder der klassischen Ferienwohnung, wie eine Umfrage im Auftrag des Branchenverbandes BITKOM ergeben hat. Bereits rund fünf Prozent der Bevölkerung haben demnach entsprechende Plattformen auch schon selbst genutzt.