Immobilien als Wertanlage

Baufinanzierung: 5 Tipps für Kapitalanleger

Kategorien: Bauen & Wohnen, Geldanlage, aktuell | Tags: , , , ,

Mit 3,51 Prozent effektiv befinden sich die 10-Jahres-Konditionen für Baugeld auf einem Tiefstand. Das ist nicht nur für Bauherren und Immobilienkäufer attraktiv, die selbst einziehen wollen, sondern auch für Kapitalanleger. “Die Kombination von historisch tiefen Zinsen für lange Laufzeiten und vielerorts noch attraktiven Immobilienpreisen stellt eine extrem gute Möglichkeit dar, um über eine vermietete Immobilie langfristig Vermögen aufzubauen”, erklärt Robert Haselsteiner vom Immobilienfinanzierer Interhyp AG. Damit die Finanzierung einer Kapitalanlage-Immobilie günstig gelingt, sollten fünf wichtige Grundregeln beachtet werden.

ANZEIGE

Tipp 1: Lage, Lage, Lage

Der zentrale Dreh- und Angelpunkt bei der Immobilienauswahl ist und bleibt die Lage, die Lage und nochmals die Lage. Gute Infrastruktur und starke Wirtschaftskraft in der Umgebung gewährleisten langfristige Wertstabilität. Wer bei der Auswahl immer noch unsicher ist, kann letzte Zweifel durch eine einfache Frage beseitigen: Würde man selbst gerne in dieser Immobilie wohnen?

Tipp 2: Günstiges Zinsniveau richtig nutzen

Auch private Vermieter in spe müssen die Finanzierung über einen Zeitraum von Jahrzehnten planen und absichern. Sie sollten daher zumindest einen großen Teil der Finanzierungssumme über lange Zinsbindungen festschreiben, um so hohe Kalkulationssicherheit zu erhalten. Zudem sollte das jetzige Zinstief genutzt werden, um mehr Geld in die Tilgung zu investieren und so schneller schuldenfrei zu werden.

Tipp 3: Vorsicht bei Komplettpaketen

Wenn Immobilie, Finanzierung, zusätzliches Tilgungsprodukt und Versicherungen in einem Paket angeboten werden, sollten Immobilienkäufer besonders aufpassen. Gerade Kombinationen sind häufig undurchsichtig, schlecht kalkulierbar und meist wesentlich teurer als Einzelbausteine. Auch bei Finanzierungsmodellen mit Tilgungsaussetzung, z.B. mit paralleler Besparung von Lebensversicherungen oder Fondssparplänen, sollten Kapitalanleger sehr vorsichtig sein. Immerhin geht der Darlehensnehmer damit ein großes Risiko ein: erzielt das Tilgungssurrogat bis zum Ende der Laufzeit nicht die versprochene Rendite, kann er das Darlehen nicht komplett abbezahlen.

Tipp 4: Nicht wegen Steuervorteilen kaufen

Oft werden die Steuervorteile angepriesen, die sich bei einer Kapitalanlage in Immobilien ergeben. Dieses Argument sollte aber niemals kaufentscheidend sein, sondern lediglich als netter Nebeneffekt gewertet werden. Deutlich wichtiger sind ein angemessener Kaufpreis und eine solide Finanzierung.

Tipp 5: Ausgiebig vergleichen

Für die optimale Finanzierung sollten Immobilienkäufer unbedingt mehrere Angebote vergleichen. Durch eine unabhängige Beratung und freie Produktauswahl können sich Kapitalanleger die beste Finanzierung für ihre Immobilie sichern. Das wirkt sich dann auch positiv auf ihre Rendite aus.

Quelle: Interhyp AG
(ENDE) finanzwertig.de/23.04.2010

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren