Bundeslagebild

BKA: Wirtschaftskriminalität in Deutschland 2009

Kategorien: Small-Talk-Wissen, Wirtschaftsnachrichten, aktuell | Tags: , , , ,

Im Jahr 2009 wurden in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) insgesamt 101.340 Fälle von Wirtschaftskriminalität registriert. Verglichen mit dem Vorjahr entspricht das einer Zunahme von 16.790 Fälle bzw. 19,9 Prozent (2008: 84.550 Fälle), wie das Bundeskriminalamt (BKA) jetzt bekannt gab. Demnach gab es deutliche Anstiege vor allem bei Anlage- und Finanzierungsdelikten. Zurückgegangen sei hingegen die Internetkriminalität.

ANZEIGE

Ein bemerkenswert starken Anstieg verzeichneten die Kriminalstatistiker 2009 im Bereich der Anlage- und Finanzierungsdelikte (Delikte im Zusammenhang mit der Vermittlung, Erlangung und Gewährung von Krediten). Hier seien 2009 insgesamt 19.792 Fälle registriert worden – und damit 176 Prozent mehr als im Vorjahr. Vergleichbares gelte auch für den Deliktsbereich Kapitalanlagebetrug. Hier wurden im Berichtsjahr laut BKA 18.313 Fälle registriert, was einem Anstieg von rund 214 Prozent im Vergleich zu 2008 entspricht (5.833 Delikte).

Der Anteil der Wirtschaftskriminalität an den insgesamt polizeilich bekannt gewordenen Straftaten betrug im Berichtsjahr dem Bundeslagebericht zufolge 1,6 Prozent (2008: 1,4 Prozent). Der dadurch verursachte Schaden habe sich jedoch auf 3,43 Milliarden Euro summiert – womit Wirtschaftsdelikte für nahezu die Hälfte des in der Bundeskriminalstatistik bilanzierten Gesamtschadens von rund 7,2 Milliarden Euro verantwortlich seien. Die Aufklärungsquote liege für 2009 bei 91,7 Prozent (2008: 92,5 Prozent) und damit erneut deutlich höher als bei der Gesamtkriminalität (55,6 Prozent).

Tatort Internet

Eine Entspannung konnten die Statistiker im Bereich der Online-Kriminalität feststellen. Insgesamt sei das Internet im Jahr 2009 “nur noch” bei ca. jedem zehnten Fall von Wirtschaftskriminalität genutzt worden. Die Anzahl der Fälle habe sich damit nach dem starken Anstieg im Jahr 2008 (16.437 Fälle) im Berichtsjahr um 34,8 Prozent auf 10.717 Delikte vermindert. Der Hauptanteil lag dabei dem BKA zufolge insbesondere im Bereich “Wirtschaftskriminalität bei Betrug” (8.508 Fälle).

Weitere Einzelheiten zum Bundeslagebild Wirtschaftskriminalität 2009 sowie der Vorjahre ab 2000 gibt es auf der Homepage des BKA unter Berichte und Statistiken / Kriminalitätslage (Direktlink Wirtschaftskriminalität).

Quelle: BKA
(ENDE) finanzwertig.de/03.01.2011

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren