Mittelstandsinformation der Volks- und Raiffeisenbanken

Branchenstudie Maschinenbau: Elektromobilität ist Zukunftsmarkt

Kategorien: Kreditgenossenschaften, Mittelstands-News, Wirtschaftsnachrichten, aktuell | Tags: , , , , ,

In den vergangenen Monaten hat sich der deutsche Maschinenbau spürbar vom Konjunkturabsturz des Jahres 2009 erholt. Die Auftragsbestände haben inzwischen insgesamt wieder das Niveau von Anfang 2006 erreicht, wie der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) in seinem aktuellen Branchenbericht Maschinenbau berichtet. Danach dürfte der Umsatz der Branche nach einem Rückgang von 23 Prozent im vergangenen Jahr in diesem und im nächsten Jahr wieder zunehmen.

ANZEIGE

Der Maschinenbau ist, gemessen am Umsatz, nach den Automobilherstellern die zweitgrößte Industriebranche und der wichtigste industrielle Arbeitgeber Deutschlands. Im Maschinenbau werden vorwiegend Spezialprodukte hergestellt, die an den individuellen Bedarf der Kunden angepasst werden. Die Fertigung von Massenprodukten stellt eher die Ausnahme dar. Hierin ist ein Grund dafür zu sehen, dass die Branche überwiegend mittelständisch strukturiert ist. Viele Unternehmen befinden sich im Familienbesitz. Zu den, gemessen am Produktionswert, wichtigsten Aktivitätsfeldern des Maschinenbaus gehören die Fachzweige Fördertechnik, Antriebstechnik, allgemeine Lufttechnik, Werkzeugmaschinen sowie Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen.

Technologischer Transformationsprozess im Maschinen- und Fahrzeugbau

Nach Einschätzung der Experten des für den BVR-Bericht verantwortlichen “ifo Instituts für Wirtschaftsforschung” gewinnt das Thema Elektromobilität für die Branche mehr und mehr an Bedeutung. So entwickele die Industrie derzeit zusammen mit Forschungseinrichtungen Produktionstechnologien für Antriebsstränge von Elektroautomobilen sowie für Ladestationen und Stromerzeugungsanlagen. Daneben werde aber auch weiterhin an der Optimierung von Verbrennungsmotoren gearbeitet. Mit der wachsenden Nachfrage im Bereich der Elektromobilität gehe zudem ein technologischer Transformationsprozess einher, der sowohl den Fahrzeugbau als auch den Maschinenbau betreffe. So könne bei einem Systemwechsel die Produktion von Verbrennungsmotoren – mit Motorblock, Kolben, Nockenwellen und Ähnlichem – wegfallen. Hingegen kämen bei einem solchen Wechsel Elektromotoren, Batteriesysteme und weitere Komponenten der Leistungselektronik hinzu.

Der deutsche Maschinenbau sei insgesamt dank seiner hohen Kompetenz im Bereich der Produktionstechnik gut auf den globalen Wettbewerb um den Zukunftsmarkt Elektromobilität vorbereitet. Generell werde von den Kunden zunehmend erwartet, dass die Unternehmen neben der Lieferung und Wartung von Maschinen und Steuerungen zunehmend auch die Einbettung der neuen Anlagen in den gesamten betrieblichen Produktionsprozess übernehmen.

Zur Studie “VR Info Branchen special”

Das vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken herausgegebene “VR Info Branchen special” informiert in regelmäßigen Abständen über hundert vorwiegend mittelständisch geprägte Branchen der deutschen Wirtschaft. Jeder Bericht enthält Analysen und Prognosen zur Struktur der Branche, zu konjunkturellen Perspektiven und zur betriebswirtschaftlichen Situation. Außerdem werden Wettbewerbsposition und -fähigkeit, strategische Defizite und unternehmerische Optionen der jeweiligen Unternehmen aufgezeigt. Die Berichte werden vom ifo Institut für Wirtschaftsforschung erstellt und halbjährlich aktualisiert. Die einzelnen Berichte sind über die einzelnen Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich.

Weitere Informationen dazu und ein Beispielbericht gibt es auf den Internetseiten des BVR: BVR-Übersicht: “VR Info Branchen special”.

Quelle: BVR
(ENDE) finanzwertig.de/18.10.2010

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren