Auswertung der Rentenbezüge

Finanzämter fordern Steuererklärungen von Rentnern

Kategorien: Finanzpolitik, Steuern, aktuell | Tags: , , , ,

Die Finanzämter werten derzeit offenbar in einer größeren Aktion die Daten der von den Rentenversicherungen übermittelten Rentenbezugsmitteilungen aus. In den meisten Fällen ergeht dabei zunächst nur eine Aufforderungen zur Abgabe der Einkommensteuererklärung für das Jahr 2010, wie der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) berichtet. Werde für 2010 eine Steuerschuld festgestellt, würden auch die vorhergehenden Jahre geprüft. Für Betroffene bedeute dies Nacherklärungen rückwirkend bis 2005 sowie eventuell Nachzahlungen zusammen mit Nachzahlungszinsen und Bußgeldern.

ANZEIGE

Durch die im Alterseinkünftegesetz seit dem 1. Januar 2005 festgelegte Neuregelung zur nachgelagerten Besteuerung von Renten und Pensionen müssen immer mehr Rentnerinnen und Rentner eine Einkommensteuererklärung abgeben. Wer als Ruheständler von der Finanzverwaltung zu einer Erklärungsabgabe aufgefordert wird, sollte sich zuvor steuerlich beraten lassen. Denn erst muss geprüft werden, ob bei der konkreten Höhe der Renten überhaupt Steuern anfallen. Ist das nicht der Fall, rät der Lohnsteuerhilfeverein, die Steuererklärung 2010 anzufertigen und mit deren Abgabe beim Finanzamt die umgehende Löschung der Steuerakte zu beantragen.

Falle bei höheren Renteneinnahmen eine Einkommensteuer an, sei zu prüfen, ob die Steuerlast etwa durch Versicherungsbeiträge, Spenden, Krankheitskosten oder behinderungsbedingte Zusatzaufwendungen gemindert werden könne. Der VLH weist zudem darauf hin, dass viele Senioren auch Kapitalerträge haben, von denen in den Jahren bis 2008 eine Zinsabschlagsteuer von 30 Prozent bzw. ab 2009 eine Abgeltungsteuer von 25 Prozent einbehalten wurde. Der persönliche Steuersatz sei bei Rentnern aber meist niedriger. Mit einer Steuererklärung könne man sich die zuviel einbehaltenen Abzugssteuern rückerstatten bzw. auf eine etwaige Einkommenssteuerschuld anrechnen lassen.

Quelle: Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.
(ENDE) finanzwertig.de/24.10.2012

Hausrat-Versicherung - Banner 468x60
ANZEIGE

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren