Versicherungs-Tipp

Hausratversicherung: Öfter mal den Versicherungsschutz prüfen

Kategorien: Verbraucher-Infos, Versicherungen, aktuell | Tags: , , , ,

Fast 82 Prozent der Bundesbürger haben eine Hausratversicherung und damit ihren Hausrat vor Gefahren wie Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Einbruchdiebstahl geschützt. Das geht aus einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der Gothaer Versicherung hervor. Die Umfrage zeigt jedoch auch, dass viele Verbraucher ihre Hausratpolice zu selten an veränderte Lebensumstände – infolge etwa von Umzug, Einzug eines Partners oder Anschaffung höherwertiger Gegenstände – anpassen. Es droht eine “Unterversicherung”.

Hausrat-Versicherungen:

Jetzt bei uns online vergleichen & sparen – und das kostenlos und unverbindlich

So haben der Umfrage zufolge beispielsweise 70 Prozent der befragten Versicherungsnehmern, die seit dem Abschluss ihrer Hausratpolice umgezogen sind, ihre Hausratversicherung ohne weitere Prüfung übernommen. Doch das kann sich bei einem spätere Schadensfall rächen – insbesondere wenn die neue Wohnung deutlich größer ist als die alte. Denn die Versicherungssumme richtet sich bei der Hausratversicherung in den meisten Verträgen nach der Quadratmeterzahl. Wird diese nicht angepasst, droht eine sogenannte “Unterversicherung”. Das bedeutet, dass im Falle eines Totalschadens – etwa wenn die gesamte Wohnung ausbrennt – nicht der gesamte Schaden erstattet wird. Und selbst bei kleineren Schäden wird dann nur anteilig erstattet.

“Ohne eine entsprechende Überprüfung läuft man Gefahr, bei einem Totalschaden ohne ausreichenden Schutz dazustehen und erhebliche Abzüge bei der Erstattung zu riskieren”, warnt daher Stefan Hilgers, Hausratexperte bei der Gothaer Versicherung. Darüber hinaus kann es aber auch passieren, dass Versicherungsnehmer durch eine nicht erfolgte Anpassung bares Geld verschenken. Denn: “Zieht man etwa von der Stadt aufs Land, fällt häufig eine geringere Versicherungsprämie an, da zum Beispiel das Risiko von Einbruchdiebstählen sinkt”, wie Gothaer Experte Hilgers erläutert.

Police anpassen, wenn der Hausrat wächst

Neben einem Umzug gibt es noch weitere Fälle, in denen eine Anpassung des Versicherungsumfanges ratsam ist. Das gilt beispielsweise, wenn seit Vertragsabschluss höherwertiger Hausrat dazugekommen ist – eine Situation, wie sie klassisch unter anderem bei Auszubildenden und Studenten eintritt, die ins (voll bezahlte) Berufsleben starten. Aber auch wenn man mit dem Partner in einer Wohnung zusammengezogen ist und sich der Hausrat vergrößert hat, ist eine Überprüfung der Hausratversicherung empfehlenswert.

Hausrat-Versicherungen: Jetzt online vergleichen & sparen >>>

Quelle: Gothaer Versicherungen
(ENDE) finanzwertig.de/12.07.2012

Hausrat-Versicherung - Banner 468x60
ANZEIGE

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren