Aktuelles auf einen Blick

Linkwertig (10.8.2010): Export-Aufschwung, Schmiergeld, “Petzen”-Belohnung, Skype-Börsengang

Kategorien: Wirtschaftsnachrichten, aktuell | Tags: , , , , , ,

Aktuelle Finanz- und Wirtschaftsthemen übersichtlich zusammengefasst – heute: Deutsche Exporteure wieder auf starkem Wachstumskurs +++ Opel ab 2012 wieder mit Gewinnen +++ Ohne Schmiergeld kein Geschäft (Interview) +++ USA erwägen Millionenprämien für “Petzen” +++ Skype vor Börsengang +++ U2 auf bestem Weg zur finanziellen Rekord-Tournee

ANZEIGE

Deutsche Exporteure wieder auf starkem Wachstumskurs

“Die deutschen Exporte werden im Jahr 2011 mit 8 Prozent erneut kräftig wachsen – nach zumindest 11 Prozent in diesem Jahr”, fasst Axel Nitschke, Außenwirtschafts-Chef des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) die Prognosen des aktuellen “AHK-Experten-Index” zusammen. Damit rücke 2011 der Rekord-Exportwert von 984 Milliarden Euro aus dem Jahr 2008 “in greifbare Nähe”. Maßgeblich für das überdurchschnittliche Ausfuhrwachstum 2010 seien Aufholprozesse nach dem vorherigen Krisenjahr.

Allerdings: “Auch wenn die deutschen Exporte 2010 und 2011 deutlich wachsen, wird Deutschland den Vorsprung auf den seit letztem Jahr amtierenden Exportweltmeister China nicht aufholen können”, meint Nitschke. Im Gegenteil: Die Volksrepublik werde ihren Vorsprung im Welthandel sogar weiter ausbauen. Darüber hinaus gewinnt China auch bei den deutschen Importbeziehungen weiter an Gewicht. Bereits in diesem Jahr soll die Volksrepublik die Niederlande auf dem Spitzenplatz ablösen. Anders als allgemein angenommen, würden weniger geringwertige Güter wie Textilien und Spielwaren aus China eingeführt, sondern vor allem technische Produkte wie elektrotechnische Geräte und Maschinen.

Außenhandel: Deutsche Unternehmen lassen die Krise hinter sich (FAZ.net)
Prognose: Deutsche Exporteure auf Rekordkurs
Deutsche Exporte wachsen stärker als der Welthandel (Pressemeldung des DIHK)

Opel will ab 2012 wieder Gewinn machen

Der Autohersteller Opel will bis 2012 wieder schwarze Zahlen schreiben. Zwar werde das Unternehmen 2011 “noch merklich durch Restrukturierungskosten belastet”; zudem sei auch die Marktentwicklung für das nächste Jahr schwer einzuschätzen, sagte Vorstandschef Nick Reilly in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau. Er gehe jedoch davon aus, dass spätestens übernächstes Jahr der Markt “graduell zurückkommen wird, und dann werden wir auch wieder unter dem Strich schwarze Zahlen schreiben”.

Prognose: Opel will wieder Geld verdienen (news.de)

Interview: Ohne Schmiergeld kein Geschäft

Unternehmen, die in anderen Ländern Schmiergeld zahlen, müssen dafür auch in Deutschland mit hohen Strafen rechnen. Doch besser geworden ist die Welt dadurch offenbar nicht. Denn: “Ohne Schmiergeld geht es nicht”, bekräftigt der mittelständische Rohrleitungsbauer Eginhard Vietz in einem “Handelsblatt”-Interview. Er habe selbst schon mehr als einmal Schmiergeld gezahlt, weil es in manchen Ländern einfach nicht anders geht. Und um die eigene Marge nicht zu schmälern, werde der Bestechungsbetrag – “so zwischen fünf und zehn Prozent der Angebotssumme” – vorher auf das Angebot draufgeschlagen.

“Der Kampf gegen Schmiergeld ist reine Heuchelei” (Handelsblatt.com)

USA: Millionenprämien für “Petzen”

Petzen soll sich wieder lohnen – diese Leitlinie verfolgt man in der US-Regierung offenbar bei der Reform der Finanzmärkte. So genannte “Whistleblower”, die Wertpapierbetrug und andere illegale Praktiken in Firmen aufdecken, sollen dafür künftig Prämien in Millionenhöhe erhalten. Wer der US-Börsenaufsicht SEC Originaldokumente für eine erfolgreiche Untersuchung zur Verfügung stellt, soll sich demnach über 10 bis 30 Prozent der verhängten Geldstrafe freuen dürfen – sofern diese eine Millionen Dollar übersteigt.

Illegale Geschäftspraktiken: USA wollen Tippgeber mit Millionenprämien locken (Spiegel Online)

Skype vor Börsengang

Noch in diesem Jahr soll die Erstnotiz des populäre Internettelefon-Dienstes Skype an der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq erfolgen. Wie “vertraute Kreise” berichten, gibt es über ein mögliches Emissionsvolumen derzeit zwar noch keine Angaben. Es werde aber mit einem “milliardenschweren” Börsengang gerechnet. Das Online-Auktionshaus eBay, das noch 35 Prozent an Skype hält, wird offenbar auch nach dem IPO weiter an Skype beteiligt sein.

Ebay bringt Skype an die Börse (finanzen.net)
Börsengang: Skype zieht es an die Nasdaq (ftd.de)

U2 – Marktführer des Musik-Livegeschäfts

Mit ihrer am kommenden Dienstag auch in Deutschland startenden “360 Grad-Tour” dürfte die irische Musikband nach Meinung der WirtschaftWoche alle Rekorde brechen. Der Band-Manager Paul McGuinness rechne bis zum Ende der Tour im Sommer 2011 mit Bruttoeinnahmen von 750 Millionen Dollar. Das wäre fast doppelt wie bei der vorherigen U2-Tour vor vier Jahren und rund 200 Millionen Dollar mehr als der bisherige Rekordhalter, die “A Bigger Bang”-Tournee der Altrocker Rolling Stones 2006/07, eingespielt habe.

Musikindustrie: Superstar-Band U2 macht kräftig Kasse (WirtschaftsWoche)

Kurz notiert:

Aktienmärkte: Kurseinbruch mit Ansage (Handelsblatt.com)
Berliner Bäcker kritisieren Brötchen-Lieferung für den Bundespräsidenten aus Hannover (Spiegel Online)
Pflegebranche wächst sechs Mal schneller als Gesamtwirtschaft – Experten warnen vor Fachkräftemangel (Spiegel Online)
China schließt im Kampf gegen Energievergeudung und Umweltverschmutzung 2.087 “Energieschleuder”-Firmen (sueddeutsche.de)

Quelle: siehe Links
(ENDE) finanzwertig.de/10.08.2010

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren