Beiträge zum Stichwort / Tag ‘ Finanzkrise ’

Finanzkrise in der EU

EU-Kommission: 12 Volkswirtschaften instabil

14. February 2012 | Kategorie: Finanzpolitik, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Ein Dutzend Länder in der Europäischen Union sind volkswirtschaftlich auf längere Sicht nicht stabil. Zu dieser Einschätzung kommt die EU-Kommission in einer aktuellen Studie über die wirtschaftlichen Ungleichgewichte in der EU. Betroffen sind demnach auch große Länder wie Frankreich und Großbritannien. Deutschland wird dagegen nicht als gefährdet eingestuft.


Hintergründe zur Finanzkrise

Schattenbanken-Themenübersicht beim BlickLog

3. January 2012 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Ein wiederkehrendes Schlagwort der Finanzkrise ist der Begriff der Schattenbanken. Blog-Kollege Dirk Elsner ist (zurecht) überzeugt, dass diese “Nichtbanken” die Finanzwelt in den nächsten Jahren noch weitaus stärker umtreiben werden. Daher hat er in seinem “Blick Log” eine Übersicht mit zahlreichen Berichten und Studien zum Thema zusammengestellt.


"to big to fail"

Finanzkrise: Wann ist eine Bank systemrelevant?

15. November 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Finanzpolitik, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Banken, deren Konkurs das Finanzsystem ins Wanken bringen könnte, werden als systemisch relevant bezeichnet. Um die Risiken an den Finanzmärkten zu minimieren, ist die Politik bestrebt, diese Finanzinstitute frühzeitig zu identifizieren und verstärkt zu überwachen. So haben die Finanzaufsichtsbehörden mehrerer Länder bereits im Juli 2011 28 Geldinstitute als “to big to fail” eingestuft. Doch woran misst man eigentlich die Systemrelevanz einer Bank?


Finanzkrise

Bankenaufseher halten 28 Banken für systemrelevant

20. July 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Finanzpolitik, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Die Finanzaufsichtsbehörden mehrerer Länder haben sich auf eine Liste von Großbanken verständigt, deren Pleite das internationale Finanzsystem ins Wanken bringen könnte. Insgesamt stufen die Bankenaufseher derzeit 28 Geldinstitute als “to big to fail” ein. Konkrete Namen wurden nicht genannt – in Deutschland dürften die Deutsche Bank und eventuell auch die Commerzbank dazu zählen.


Geldanlage

Verunsicherte Investoren treiben Goldpreis auf Rekordhoch

18. July 2011 | Kategorie: Finanz-Infos, Geldanlage, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Die Schuldenkrise in Europa und den USA sorgt bei Investoren für zunehmende Verunsicherung. Statt in Euro und Dollar drängen sie lieber in vermeintlich sicherere Anlagen. Davon kann vor allem Gold profitieren: Infolge der hohen Nachfrage hat das Edelmetall heute erstmals die Marke von 1.600 Dollar übersprungen.


Exchange Traded Funds

Indexfonds: Neue Gefahrenquelle für die Finanzmärkte?

16. June 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Geldanlage, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

In den vergangenen Wochen mehren sich die Warnungen, dass börsengehandelte Indexfonds zu einem Risiko für das internationale Finanzsystem werden können. Die Kritik der Finanzmarktaufseher richtet sich vor allem gegen die bei vielen Indexfonds gängigen SWAP- und Wertpapierverleihgeschäfte.


Kein Geld zum Tanken

Spritnot bei der Bundespolizei

21. April 2011 | Kategorie: Finanzpolitik, Small-Talk-Wissen, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Die massiven Haushaltseinsparungen als Folge der Finanzkrise und die hohen Spritpreise führen offenbar zu ernsthaften Problemen bei der Bundespolizei. So werden hier für polizeiliche Streifenfahrten inzwischen Fahrtstreckenbeschränkungen ausgegeben, die nur bei konkreten Einsatzlagen überschritten werden dürfen, wie jetzt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) beklagt. Zudem würden verstärkt Fahrradstreifen angeordnet.


Immer mehr systemrelevante Institute

DIW: Weiter hohe Risiken im Bankensektor

2. March 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Im deutschen Bankensektor ist die Bedeutung der systemrelevanten Institute seit der Finanzkrise eher noch gestiegen, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung unter Verweis auf eine aktuelle Studie berichtet. Zur Begrenzung der Risiken schlägt DIW-Bankenexpertin Mechthild Schrooten vor, bei der Deutschen Bundesbank die erste international operierende öffentlich-rechtliche Ratingagentur anzusiedeln. Zudem fordert sie die Reduzierung der Anzahl der Landesbanken auf ein einziges, gesundes Institut.


Krisenbanken treiben Staatsschulden

Öffentliche Verschuldung 2010 auf knapp 2 Billionen Euro gestiegen

21. February 2011 | Kategorie: Finanzpolitik, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Die Schulden von Bund, Länder und Kommunen sind im vergangenen Jahr um mehr als 300 Milliarden Euro auf insgesamt 1.998,8 Milliarden Euro angewachsen. Das entsprach rechnerisch einer Schuldenlast von 24.450 Euro pro Kopf, wie aus ersten vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. Für den deutlichen Anstieg sorgten demnach vor allem die Anstrengungen zur Bekämpfung der Finanzkrise.


Wenig Zuspruch für Ausweitung des EU-Rettungsschirms

ZDF-Politbarometer (02/2011): Deutsche sehen Stabilität des Euro in Gefahr

28. January 2011 | Kategorie: Finanzpolitik, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Kurz notiert: Aufgrund der schwierigen finanziellen Lage einiger EU-Staaten halten 82 Prozent der Deutschen die Stabilität des Euro für gefährdet. Lediglich 14 Prozent sehen das nicht so, wie aus dem aktuellen ZDF-Politikbarometer hervorgeht. In dem Zusammenhang machten sich die Bürger auch immer stärker Sorgen über die zukünftige Entwicklung der Gemeinschaftswährung.


  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >