Beiträge zum Stichwort / Tag ‘ GEZ ’

Presseschau

GEZ will ab 2013 noch stärker nachforschen

8. October 2012 | Kategorie: Small-Talk-Wissen, Verbraucher-Infos, aktuell

Kurz notiert: Ab 2013 werden die Rundfunkgebühren nicht mehr geräteabhängig, sondern pauschal für jeden Haushalt erhoben. Man könnte daher meinen, dass sich die Daseinsberechtigung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) und ihrer an der Schwarzseher-Außenfront schnüffelnden Gebührenbeauftragten damit erledig hat. Doch stattdessen will die Behörde den Bürgern noch genauer nachforschen. Dafür werden mehrere hundert neue Mitarbeiter eingestellt, wie WELT Online berichtet.


Rundfunkgebühren

Urteil: Hausverbot gegen GEZ-Mitarbeiter zulässig

19. April 2011 | Kategorie: Bauen & Wohnen, Rechtstipps, Verbraucher-Infos, aktuell

Im Kampf gegen Schwarzseher und -hörer setzt die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) auch auf die Hausbesuche ihrer zahlreichen Gebührenbeauftragten. Doch Hausbesitzer müssen die unangemeldeten Besuche nicht einfach hinnehmen: Fühlen sie sich dadurch belästigt, können sie den GEZ-Mitarbeitern Hausverbot erteilen. Das hat das Amtsgericht Bremen entschieden.


Haushaltsabgabe statt GEZ-Gebühr

Entwurf zum neuen Rundfunkgebühren-Staatsvertrag durchgesickert

14. May 2010 | Kategorie: Verbraucher-Infos, aktuell

Die bislang geltende System der Rundfunkgebühren soll bis 2013 in Richtung Haushaltspauschale reformiert werden. Dann wird voraussichtlich jeder Haushalt 18 Euro im Monat für den Rundfunkempfang zahlen müssen – unabhängig davon, ob und welche Geräte tatsächlich vorhanden sind. Das berichtet zumindest das Medien-Blog CARTA unter Berufung auf einen unveröffentlichten Entwurf des neuen Rundfunkgebühren-Staatsvertrages.


Rundfunkgebühren

Von wegen Datenschutz: GEZ-Fahnder lässt Unterlagen liegen

28. March 2010 | Kategorie: Small-Talk-Wissen, aktuell

Und wieder einmal macht die GEZ negativ von sich reden: Ein Gebührenbeauftragter des Hessischen Rundfunks hat in einem Auto sensible Unterlagen seiner “Kundschaft” liegen gelassen. Erst vergangene Woche war der WDR in die Schlagzeilen geraten, nachdem er von einer Restaurantkette GEZ-Gebühren für deren computergestützte Kassen gefordert hatte.


GEZ verlangt Gebühren für Restaurantkassen

23. March 2010 | Kategorie: Small-Talk-Wissen, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Die öffentlich-rechtlichen Gebühreneintreiber haben einmal mehr ihren skurrilen Einfallsreichtum unter Beweis gestellt: Nachdem PC’s oder Smartphones jetzt schon länger gebührenpflichtig sind, hat die Gebühreneinzugszentrale nun offenbar auch computergestützte Restaurantkassen als potenzielle Rundfunkempfänger ins Visier genommen.


Rundfunkgebühren-Kommission kritisiert Sparwillen von ARD und ZDF

26. January 2010 | Kategorie: Finanzpolitik, Small-Talk-Wissen, aktuell

Die Rundfunkgebühren-Kommission KEF übt deutliche Kritik an den öffentlich-rechtlichen Sendern: Sie verwalteten ihre Gelder nicht effizient genug und seien zu zaghaft beim Sparen, heißt es. Vor allem die Personaleinsparungen bei der ARD seien bislang “völlig ungenügend”.


Im Kampf gegen "Schwarzseher"

Schon GEZahlt?: Die Tricks der GEZ-Fahnder

5. December 2009 | Kategorie: Bauen & Wohnen, Small-Talk-Wissen, Verbraucher-Infos, aktuell

Ruppige Außendienstmitarbeiter, Fangfragen, Peilwagen, angedrohte Hausdurchsuchungen und andere Tricks: Alles nur Gruselgeschichten über “eine der geheimnisvollsten deutschen Behörden”, wie die Süddeutsche Zeitung die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) einmal nannte? Lesen Sie hier, welche Rechte die Gebührenbeauftragten wirklich haben und mit welchen Tricks sie versuchen, Ihnen das Schwarzsehen nachzuweisen.