Beiträge zum Stichwort / Tag ‘ Handy ’

15,50 Euro kein Grund für Handy-Sperrung

Mobilfunk-Kosten: BGH kippt Sperr-Klauseln von T-Mobile und congstar

23. February 2011 | Kategorie: Rechtstipps, Verbraucher-Infos, aktuell

Mobilfunkanbieter dürfen einen Handy-Anschluss nicht wegen eines Zahlungsverzugs von nur 15,50 Euro sperren. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof entschieden. Mit dem Urteil folgte das Gericht der Auffassung des klagenden Verbraucherzentrale Bundesverbandes. Dieser hatte zuvor entsprechende Sperrklauseln von T-Mobile und congstar als überzogen und rechtlich unzulässig kritisiert.


Neues Wachstumssegment

Mobilfunk-Markt: Zahl der App-Downloads 2010 explodiert

21. February 2011 | Kategorie: Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Die deutschen Handy-Nutzer haben im Jahr 2010 rund 900 Millionen mobile Anwendungen – kurz Apps – auf ihre Mobiltelefone geladen. Damit hat sich die Zahl der App-Downloads im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (plus 112 Prozent), wie der Branchenverband Bitkom auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance berichtet.


Nahfeldkommunikation

Zahlung via Handy: Kreditkarten in fünf Jahren vor dem Aus?

28. January 2011 | Kategorie: Banken, Konten & Kredite, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Schon in fünf Jahren könnten Kreditkarten als Zahlungsmittel vor dem Aus stehen. An ihre Stelle sollen neue Bezahlmöglichkeiten mit dem Handy und anderen mobilen Geräten treten. Ein entsprechendes Szenario hat René Schuster, Vorstandschef des Mobilfunkanbieters “Telefónica O2″, auf einer Internet-Konferenz in München skizziert. Zum Beleg seiner Annahme verwies er auf die Fortschritte im Bereich der Nahfeldkommunikation.


Dem Bußgeld zum Trotz

Handynutzung am Steuer: Verbot bekannt – aber nicht beachtet

26. October 2010 | Kategorie: Verbraucher-Infos, aktuell

Während der Fahrt telefonieren, SMS lesen oder schreiben: Die meisten Autofahrer wissen zwar, dass Handys am Steuer tabu sind – sie nutzen ihre Gerät aber trotzdem. Jeder vierte Autofahrer telefoniert am Steuer oder liest Kurznachrichten, wie eine Umfrage des Kfz-Direktversicherers R+V24 ergeben hat. Jeder Dritte schaut demnach unterwegs nach, ob er einen Anruf erhalten hat, und sechs Prozent schreiben am Steuer sogar SMS.


Roaming-Gebühren

Handy-Gespräche im EU-Ausland ab 1. Juli billiger

6. July 2010 | Kategorie: Verbraucher-Infos, aktuell

Rechtzeitig zu Beginn der Hauptreisezeit sinken die Preisobergrenzen für Handy-Gespräche im europäischen Ausland um gut vier Cent. Verantwortlich dafür ist eine zum 1. Juli 2010 neu in Kraft getretene Stufe der Roaming-Verordnung. Danach dürfen für ausgehende Gespräche höchstens 0,46 Euro und für eingehende Gespräche maximal 0,18 Euro berechnet werden. Urlauber geraten so nicht mehr in die Gefahr, im Nachhinein von unverhältnismäßig hohen Rechnungen überrascht zu werden.


Handy-Bußgelder

Telefonieren am Steuer: Die höchsten Strafen drohen in Italien

24. June 2010 | Kategorie: Verbraucher-Infos, aktuell

Bei den Strafen für die Handy-Nutzung beim Auto fahren gibt es innerhalb Europas große Unterschiede. Mit 40 Euro kommen Autofahrer in Deutschland dabei noch eher glimpflich davon. In vielen europäischen Reiseländern sind die Bußgelder sehr viel höher: So kann unerlaubtes Telefonieren im Auto in Italien zwischen 155 und 594 Euro kosten. Dreistellige Summen fallen auch in den Niederlanden, Portugal und Ungarn an.