Beiträge zum Stichwort / Tag ‘ Mehrwertsteuer ’

Versteckte Steuererhöhung für Geringverdiener

DIW warnt vor unsozialen Folgen eines einheitlichen Mehrwertsteuersatzes

21. April 2011 | Kategorie: Finanzpolitik, Verbraucher-Infos, aktuell

Eine komplette Abschaffung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes würde die Geringverdiener in Deutschland dreimal so stark belasten wie die Spitzenverdiener. Das zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Demnach sollte zumindest der ermäßigte Mehrwertsteuersatz für Nahrungsmittel so lange beibehalten werden, bis eine wirksame Kompensation für Haushalte mit niedrigem Einkommen gefunden wird.


7 oder 19 Prozent?

Bundesrechnungshof fordert Reform der Mehrwertsteuer

5. July 2010 | Kategorie: Steuern, Wirtschaftsnachrichten, aktuell

Der Bundesrechnungshof (BRH) hat eine grundlegende Überarbeitung des Mehrwertsteuersystems und die Abschaffung nicht mehr zeitgemäßer Vergünstigungen gefordert. “Alle Erleichterungen sollten darauf untersucht werden, ob sie den gesetzlichen Kriterien nach wie vor Stand halten”, erklärte der Präsident des Bundesrechnungshofes Prof. Dr. Dieter Engels. “Dies könnte einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Steuererhebung zu vereinfachen und wieder auf ihre ursprüngliche Zielsetzung hin auszurichten.”


16 Prozent auf alles

Mehrwertsteuer: Finanzwissenschaftler legt Studie zur Vereinfachung vor

16. April 2010 | Kategorie: Finanz-Infos, Finanzpolitik, Steuern, aktuell

Einfache Regeln, weniger Bürokratie und fairer Wettbewerb – das sind die Ziele einer umfassenden Vereinfachung der Mehrwertsteuer. Im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hat dazu der Finanzwissenschaftler Prof. Dr. Rolf Peffekoven jetzt ein Gutachten vorgelegt. Demnach soll bei einer Reform der Mehrwertsteuer der ermäßigte Steuersatz von derzeit sieben Prozent gestrichen werden. Zudem sollen alle Steuerbefreiungen – mit Ausnahme bei Mieten und Pachten – abgeschafft werden. Der allgemeine Mehrwertsteuersatz könnte im Gegenzug von derzeit 19 auf dann wieder 16 Prozent sinken.