Beiträge zum Stichwort / Tag ‘ Schwarzseher ’

Presseschau

GEZ will ab 2013 noch stärker nachforschen

8. October 2012 | Kategorie: Small-Talk-Wissen, Verbraucher-Infos, aktuell

Kurz notiert: Ab 2013 werden die Rundfunkgebühren nicht mehr geräteabhängig, sondern pauschal für jeden Haushalt erhoben. Man könnte daher meinen, dass sich die Daseinsberechtigung der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) und ihrer an der Schwarzseher-Außenfront schnüffelnden Gebührenbeauftragten damit erledig hat. Doch stattdessen will die Behörde den Bürgern noch genauer nachforschen. Dafür werden mehrere hundert neue Mitarbeiter eingestellt, wie WELT Online berichtet.


Rundfunkgebühren

Urteil: Hausverbot gegen GEZ-Mitarbeiter zulässig

19. April 2011 | Kategorie: Bauen & Wohnen, Rechtstipps, Verbraucher-Infos, aktuell

Im Kampf gegen Schwarzseher und -hörer setzt die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) auch auf die Hausbesuche ihrer zahlreichen Gebührenbeauftragten. Doch Hausbesitzer müssen die unangemeldeten Besuche nicht einfach hinnehmen: Fühlen sie sich dadurch belästigt, können sie den GEZ-Mitarbeitern Hausverbot erteilen. Das hat das Amtsgericht Bremen entschieden.


Im Kampf gegen "Schwarzseher"

Schon GEZahlt?: Die Tricks der GEZ-Fahnder

5. December 2009 | Kategorie: Bauen & Wohnen, Small-Talk-Wissen, Verbraucher-Infos, aktuell

Ruppige Außendienstmitarbeiter, Fangfragen, Peilwagen, angedrohte Hausdurchsuchungen und andere Tricks: Alles nur Gruselgeschichten über “eine der geheimnisvollsten deutschen Behörden”, wie die Süddeutsche Zeitung die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) einmal nannte? Lesen Sie hier, welche Rechte die Gebührenbeauftragten wirklich haben und mit welchen Tricks sie versuchen, Ihnen das Schwarzsehen nachzuweisen.