Beliebter Euro

Umfrage: Deutsche gegen Wiedereinführung der D-Mark

Kategorien: Finanzpolitik, Small-Talk-Wissen, aktuell | Tags: , , , ,

Kurz notiert: Die Mehrheit der Bundesbürger (60 Prozent) möchte den Euro behalten. Lediglich ein gutes Drittel der Bürger (36 Prozent) sind für die Wiedereinführung der D-Mark, wie aus der aktuellen “Deutschland-Trend”-Umfrage des ARD-Morgenmagazins hervorgeht. Besonders groß ist demnach das Verlangen nach der D-Mark bei Menschen mit niedriger Bildung: Von ihnen wünscht sich fast die Hälfte (49 Prozent) die alte Währung zurück. Dagegen seien Menschen mit hoher Bildung mehrheitlich (80 Prozent) für ein Festhalten an der europäischen Gemeinschaftswährung.

Der Deutschland-Trend ergab zudem, dass 76 Prozent der Deutschen im persönlichen Jahresrückblick mit ihrer privaten und beruflichen Situation zufrieden sind. Dabei seien Haushalte mit einem hohen Haushaltseinkommen von über 3.000 Euro um einiges zufriedener (90 Prozent), als Menschen mit einem mittleren Einkommen (78 Prozent) oder einem niedrigen Einkommen unter 1.500 Euro (64 Prozent).

Der Deutschland-Trend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 7. und 8. Dezember 1.000 Bundesbürger. Weitere Umfrageergebnisse zu anderen Themen des Monats – wie die US-Botschaftsdepeschen, WikiLeaks, die Terrorgefahr, das Schlichtungsverfahren zu Stuttgart 21 oder die Akzeptanz von Politikern und Parteien – gibt es direkt auf der Webseite von Infratest-dimap: ARD-Deutschlandtrend – Dezember 2010.

Quelle: WDR (Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin)
(ENDE) finanzwertig.de/10.12.2010

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren