Wo öffentliche Gelder versickern...

Neues Webprojekt: Interaktiver Steuerverschwendungsatlas

Kategorien: Finanzpolitik, Steuern, aktuell | Tags: , , , ,

Kurz notiert: Ob sinnlose Projekte der Kommunen, Kostenexplosionen bei Bauvorhaben, ineffiziente Verwaltungen und fragwürdige Subventionen – ein neuer interaktiver Verschwendungsatlas dokumentiert den fahrlässigen Umgang mit Steuergeldern in allen Regionen der Republik. Zum Start des Internetportals sind bereits über 100 Beispiele erfasst, darunter auch zahlreiche Fälle aus dem Schwarzbuch der Steuerzahler.

ANZEIGE

Auf allen staatlichen Ebenen werden öffentliche Gelder verschwendet – davon sind laut einer dimap-Umfrage vom 10. Februar 2011 über 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger überzeugt. Was aber ist Verschwendung? Wo werden Steuergelder verbrannt? Das zeigt ein neuer interaktiver Verschwendungsatlas der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), der sich unter anderem auf Daten der Bundes- und Landesrechnungshöfe sowie des aktuellen Schwarzbuchs vom Bund der Steuerzahler stützt. Unter www.verschwendungsatlas.de können Bürgerinnen und Bürger Fälle von Verschwendung öffentlicher Gelder aus ihrer Stadt oder Region benennen und diskutieren.

“Verschwendung gibt es überall und der Steuerzahler muss dafür büßen. Das kann so nicht weitergehen. Gerade in Zeiten der explodierenden öffentlichen Verschuldung müssen Bund, Länder und Gemeinden sparsam mit dem Geld ihrer Bürger umgehen”, so Hubertus Pellengahr, Geschäftsführer der INSM. Solide Haushaltspolitik fange vor Ort an. Jeder Bürger, der eine potentielle Verschwendung im Verschwendungsatlas eintrage, leiste damit einen kleinen Beitrag für einen gesunden Staatshaushalt.

Quelle: INSM
(ENDE) finanzwertig.de/01.03.2011

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren