Impression der Woche

Weihnachten im Supermarkt – gefühlt jedes Jahr früher

Kategorien: Small-Talk-Wissen, aktuell | Tags: , , , ,

Ja ist denn morgen schon wieder Weihnachten? Man möchte es fast glauben, angesichts der jetzt schon wieder in den Supermärkten gesichteten Weihnachtsknabbereien. Tatsächlich haben wir erst Anfang September – bis Weihnachten sind es noch gut drei Monate hin. Wünscht es der Verbraucher so, wie es der Handel immer wieder betont? Oder geht es vor allem um den Umsatz von 500 bis 550 Millionen Euro, den der Handel zwischen September und Weihnachten mit den süßen Leckereien erzielt?

Weihnachts-Süßigkeiten im Supermarkt
Auf die Plätzchen, fertig, los: Süße Weihnachtsartikel im Supermarkt (gesichtet am 5. September 2012)

Die WDR-Sendung “Servicezeit” zitierte im vergangenen Jahr eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact. Demnach lehnten von 1.000 befragten Kunden 74 Prozent einen so frühzeitigen Verkauf von Weihnachtssüßigkeiten ab. Allerdings: Knapp die Hälfte der Interviewten gab jedoch zu, auch schon lange vor der Adventszeit bei Lebkuchen, Spekulatius und Dominosteinen zugegriffen zu haben. Es ist wie bei der alten Frage: Was war zuerst – die Henne oder das Ei? Wird hier der Konsument durch die unübersehbaren Angebote verführt? Oder reagiert der Handel zum Ende des Sommers nur auf die Kundenwünsche nach einem ersten Vorgeschmack auf die besinnliche Adventszeit? Was meinen Sie?

Mehr zu diesem Thema:


Bild: Ge.Ko2
(ENDE) finanzwertig.de/07.09.2012

Lebensversicherung - Banner 468x60
ANZEIGE

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren