Kontroverse Entscheidung

Wolfgang Schäuble ist Europas Finanzminister 2010

Kategorien: Finanzpolitik, Small-Talk-Wissen, aktuell | Tags: , ,

Kurz notiert: Wolfgang Schäuble (CDU) ist von einer Expertenjury im Auftrag der britischen Wirtschaftszeitung “Financial Times” zu Europas Finanzminister des Jahres gekürt worden. Schäuble habe trotz gesundheitlicher Probleme in der Krise “beherzt” am wirtschaftlichen Aufschwung gearbeitet, heißt es zur Begründung. Die starke Erholung der deutschen Wirtschaft unter Schäubles stützender Finanzpolitik sei “eine der großen Überraschungen 2010″ gewesen.

Darüber hinaus habe der deutsche Finanzminister zugleich einen Fahrplan für den Ausstieg aus staatlichen Konjunkturprogrammen auf den Weg gebracht, lobt die Financial Times weiter – nur um im Anschluss zu konstatieren, dass die Wahl Schäubles auch eine “kontroverse Entscheidung” sei: So habe die Bundesregierung die europäischen Nachbarn mit ihrer Finanzpolitik auch gegen sich “aufgebracht” – unter anderem mit der zögerlichen Zustimmung zu Finanzhilfen für das hoch verschuldete Griechenland oder die frühe Forderung nach der Beteiligung privater Investoren an der Sanierung von Staatshaushalten von Schuldenländern.

Mehr zum Thema gibt es direkt bei der “Financial Times” (in engl.):
Financial Times ranking of European finance ministers 2010
The combative Herr Schäuble
Wolfgang Schäuble, a profile

…sowie auf deutsch unter anderem auch bei Spiegel Online: Schäuble zu Europas Finanzminister des Jahres gewählt.

Quelle: Financial Times
(Ende) finanzwertig.de/06.12.2010/mar

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...

RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den finanzwertig.de-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen Beiträgen versorgt.

Artikel kommentieren