Tag Archives: Bank

„Banking-as-a-service“

Cloudbasierte Servicemodelle erobern den Bankensektor

Kurz notiert: Cloudbasierte Servicemodelle werden im Bankensektor in den nächsten Jahren erheblich an Bedeutung gewinnen und die Digitalisierung beschleunigen. Zu diesem Ergebnis kommt die Strategie- und Managementberatung zeb in ihrem aktuellen Whitepaper „Towards banking-as-a-service“.

Linktipp

Paydirekt: Magere Bilanz nach erstem Jahr?

Kurz notiert: Mit dem Onlinebezahl-Service Paydirekt wollten die deutschen Banken einen Konkurrenten zu Paypal etablieren. Doch der Start verläuft offenbar sehr schleppend, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt. Wesentliche Gründe hierfür seien die mangelnde Einigkeit unter den Bankengruppen, zu hohe Gebühren und die fehlende Überzeugungskraft gegenüber dem Handel. So akzeptieren auch große Internethändler wie Amazon oder Zalando den Dienst bislang nicht.

Zeitweise Kontoüberziehung

Basiswissen Dispositionskredit

Ob plötzliche Reparaturen oder (notwendige) teure Anschaffungen – reichen die eigenen Ersparnisse für solche Situationen nicht aus, greifen zahlreiche Verbraucher gerne auf die Überziehungsmöglichkeit ihres Girokontos zurück. Was Bankkunden über den schnellen aber auch teuren Dispositionskredit wissen sollten, lesen Sie hier.

Erleichterung für Schuldner

Das neue P-Konto: Pfändungsschutz für das Girokonto

Ein neues Gesetz regelt den Schutz vor Kontenpfändungen grundlegend neu: Mit dem P-Konto behalten Schuldner seit 1. Juli 2010 trotz Pfändung eine funktionierende Kontoverbindung. Bislang konnten sie selbst grundlegende Geschäfte des täglichen Lebens nur nach einer gerichtlichen Freigabe über ihr Girokonto führen. Im Rahmen klarer Freigrenzen kann für Schuldner das für ihren Lebensunterhalt benötigte Geld nun auch auf ihrem Girokonto pfändungsfrei bleiben.

Konto & Kredit

Gratis-Kreditkarten bergen viele Tücken

Verborgene Kosten können bei angeblich gratis nutzbaren Kreditkarten oftmals für böse Überraschungen sorgen. Darauf weist die Verbraucher-Community dooyoo hin. Bei vielen „Gratis“-Kreditkarten muss der Verbraucher monatlich nur einen geringen Teilbetrag der auf der Karte entstandenen Schulden zurückzahlen. Für die Restschuld zahlt der Verbraucher Zinsen, die oft deutlich teurer sind als der Dispo-Kredit auf dem Girokonto.